Der Eltern-Kind-Spielkreis e.V. stellt sich vor:

Herzlich Willkommen im Spielkreis!

Wir freuen uns über Ihr Interesse und hoffen, dass sie einen kleinen Einblick in unser Konzept und unsere pädagogische Arbeit bekommen.


Bei uns im Spielkreis gibt es zwei Vormittagsgruppen und eine Nachmittagsgruppe:Spielkreis

sonne Sonnengruppe bestehend aus:

  • leitender pädagogischer Fachkraft
  • Kinderpflegerin
  • evtl. Praktikant/in

Blume Blumengruppe bestehend aus:

  • leitender pädagogischer Fachkraft
  • Kinderpflegerin
  • evtl. Praktikant/in

Nachmittagsgruppe bestehend aus:

  • Erzieher/in
  • pädagogischer Zweitkraft
  • evtl. Praktikant/in

Was ist an uns Besonders und was macht den Spielkreis aus?

  • Mit einer maximalen Gruppengröße von 15 Kindern, können wir auf jedes Kind individuell eingehen und es in seiner Einzigartigkeit fördern.
  • Die breite Alterschmischung (2-12 Jahre) entspricht familiären Strukturen in denen die Kinder weniger Übergänge meistern müssen und stets die Vorbildfunktionen der “älteren” Kinder genießen dürfen. Ältere Kinder lernen im Gegenzug, rücksichtsvoll und hilfsbereit mit “kleineren” Kindern umzugehen.
  • Die Eltern sind als Mitarbeiter/In aktiv an der Betreuung in der Gruppe beteiligt. Sie übernehmen im Team den hauswirtschaftlichen/pflegerischen Bereich (z.B. Frühstück vorbereiten im Gruppenzimmer, Pflege und Ordnung des Gruppenraumes etc.).
  • Familiäre Atmosphäre bietet unser Konzept auch bei der Brotzeit und beim Mittagessen. Täglich wird gemeinsam gefrühstückt. Dabei wird unser Essen meist von unseren Kindern selbst im Weyarner Dorfladen gekauft. Hierbei achten wir auf regionale und biologische Produkte. Das Mittagessen wird frisch, nach einem ausgewogenen Speiseplan von unseren Eltern im Spielkreis zubereitet.

Unser Bild vom Kind:

  • jedes Kind ist Konstrukteur seiner Welt
  • es erhält viele Möglichkeiten zur Selbstbildung
  • das Kind wird in seiner Besonderheit geschätzt
  • die Beziehung zwischen Erziehern und Kind ist durch Verlässlichkeit und Konstanz gekennzeichnet

Wissen ist nur in einem Prozess lebenslangen Lernens zu erwerben. Ziel ist es deshalb, den Kindern Kompetenzen des Wissenserwerbs zu vermitteln, die sie zum lebenslangen Lernen befähigen.


Dabei ist uns wichtig,:

  • dass die Kinder spielerisch und beiläufig lernen
  • dass die Ergebnisse dieses Lernprozesses nicht von den Erwachsenen vorweggenommen werden
  • dass Kinder in realen Situationen, in Sinnzusammenhängen und in sozialen Kontexten lernen
  • Aufgabe der Erwachsenen ist es, für die Kinder Erfahrungsräume vorzubereiten
  • dass die Kinder durch geeignete Materialien, Zeitstrukturen und Interaktionsbeziehungen die Möglichkeit haben, selbst aktiv zu sein

Interesse geweckt, dann schaut’s vorbei. Einfach mal anrufen (08020 7158) und schnuppern kommen, wir freuen uns über jeden Besucher!